Immer wieder Sonntags: Ein Rezept von mir No. 15

Beim Durchblättern meiner zahlreichen Koch-/Backzeitschriften ist mir vor zwei Wochen eine “Kleine Panna-cotta-Torte mit Rote-Grütze-Wirbel”, so der korrekte Name, aufgefallen. Da eine Familienfeier anstand, habe ich das Rezept abgewandelt und einfach in kleine Weckgläser als Dessert umgefüllt.

IMG_5335

Bevor ich nun das Rezept poste, ein kleiner Hinweis: Mit den angegebenen Zutaten erhaltet ihr entweder eine kleine 18er Torte oder 6 kleine Weckgläser á ca. 200 ml Inhalt. Ich habe anstatt der Amarettini, da viele diese nicht mögen, Cantuccini genommen – genau so lecker!

 

Zutaten

 

1 Vanilleschote

300 g + 200 g Schlagsahne

3 EL Zucker

5 Blatt weiße Gelantine

60 g Butter

125 g Amarettini

Öl für die Form

500 g fertig gekochte rote Grütze

 

Zubereitung

 

Vanilleschote einritzen und das Mark mit der Messerspitze herauskratzen. 300 g Sahne, Zucker, Vanilleschote und –mark aufkochen. Bei schwacher Hitze unter gelegentlichem Rühren ca. 15 Minuten köcheln. Gelantine in kaltem Wasser einweichen.

 

Butter schmelzen. Amarettini in einen Gefrierbeutel geben, verschließen und mit einem Nudelholz fein zerbröseln. Brösel gut mit der flüssigen Butter vermischen. Als Boden in eine geölte Springform (18 cm) geben und gut andrücken. Boden ca. 30 Minuten kalt stellen.

 

Gekochte Sahne durch ein feines Sieb gießen. Gelantine ausdrücken, in der heißen Sahne unter Rühren auflösen und ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur abkühlen lassen. Weitere ca. 30 Minuten kalt stellen, bis die Creme zu gelieren beginnt.

 

100 g rote Grütze fein pürieren. 200 g Sahne steif schlagen, unter die gelierende Creme heben. Auf den Amarettiniboden geben und glatt streichen. Pürierte Grütze als Kleckse auf der Torte verteilen und mit einer Gabel wirbelförmig in die Sahnecreme ziehen. Torte im Kühlschrank mind. 4 Stunden kalt stellen. Mit übriger Grütze servieren.

 

Fazit: Sehr, sehr lecker! Wir auf jeden Fall nochmal gemacht!

 

(Quelle: Zeitschrift “Lecker”, 07/2013)

 

Liebe Grüße

Unterschrift 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!